2. Oktober

Wieder einmal den Fehler gemacht und mich über den Stand der Dinge informiert. USA, Nordkorea, Brexit, AfD und jetzt neuerdings Spanien.

Spanien hat das Referendum Kataloniens über eine Abspaltung verbieten lassen, weil einseitige Referenden in der Verfassung Spaniens wohl nicht vorgesehen sind. Ich glaube auch, dass diese Fragmentisierung eher problematisch ist. Eine längere Grübelei über das Thema löste jüngst ein Lieferwagen für regionale Produkte aus. Wir finden die ja toll: immer frisch, fast wie bio, fast Wochenmarkt – regionale Produkte, yeah!

Auf dem Laster stand aber: „Kenn ich, schmeckt mir, kauf ich“ (Gedächtnisprotokoll!) und es fand sich auch die Farbkombination Schwarzrotgold. Jedenfalls fand ich regionale Produkte nicht mehr so toll bzw. sehr ambivalent: Regionale Produkte als Triebfeder des Nationalismus.

Aber es ist eine selten dämliche Idee, unbewaffnete Menschen von Polizisten aus Wahllokalen prügeln zu lassen. Was die Spanische Regierung da angerichtet hat, auch für Europa kann man noch nicht ermessen. Aber ich sage schon einmal: Prost Mahlzeit und Gute Nacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s