Winfried Kretschmann im Spiegel

Ich musste ein wenig lachen, als ich las:

In dieser Zeit sorgte Kretschmann dafür, dass ein Mitstreiter wegen „bürgerlicher Abweichungen“ aus dem KBW geworfen wurde. Anderen Linken, die sich dem KBW verweigerten, wurde in internen Papieren gedroht, sie würden „während der Revolution durch die Massen an den nächsten Baum befördert“.

„Es war ein großer Irrtum in meiner Biografie“, sagt Kretschmann auf der Rückbank seiner Dienstlimousine. „Diese gigantische Abgehobenheit, dieser Tunnelblick, diese Realitätsverweigerung!“

[…D]as hat mich von Fundamentalismus, Fanatismus und so was wirklich geheilt.“ Deshalb habe er später, wenn er es bei den Grünen mit „irgendwelchen Fundi-Geschichten“ zu tun gehabt habe, diese, „wie soll ich sagen, fast rücksichtslos bekämpft.

https://blendle.com/i/der-spiegel/winfrieds-rache/bnl-derspiegel-20160826-62895 (€)

Fundamentalismus mit Stumpf und Stiel ausrotten! Und nicht eher ruhen!